Tag für Tag landen im Briefkasten Werbung und Promotionsanschreiben, mal mit, mal ohne Briefumschlag. Anstatt diese das nächste Mal wieder in den Müll zu werfen, können Sie die Briefumschläge für neue ungeahnte Zwecke weiterverwenden. Welche ungewöhnlichen Möglichkeiten es für gebrauchte und neue Briefumschläge gibt, erfahren Sie hier.

Briefumschlagsecken als Lesezeichen

Diese Idee eignet sich besonders für bunte und qualitativ höherwertige Briefumschläge, die ansonsten keine weitere Verwendung finden würden. Die abgeschnittenen unteren Umschlagsecken können sehr gut als Lesezeichen weiterverwendet werden. Dazu kann man eine kleine Botschaft oder sonstige Verzierungen auf den Ecken anbringen und dann die gewünschte Buch- oder Zeitschriftenseite vermerken. Diese Ecken machen auch verschenkte Bücher zu etwas Besonderem – markieren Sie doch Ihre Lieblingsseite und beschriften Sie diese mit einem netten Gruß für den Beschenkten.

Anzeige

Luftpolsterumschläge werden zu Tablet-Taschen

Utensilien zum Basteln mit BriefumschlägenEgal, ob Sie eine schon benutzte Luftpolstertasche oder eine neu gekaufte (bei brief-huellen.de gibt es diese in unterschiedlichen Formaten) verwenden – passt die Hülle zu der Größe Ihres Tablet, können Sie ohne Nähkenntnisse eine personalisierte Tasche basteln. Die benötigten Materialien sind Stoff für die Innen- und Außenseiten der Tasche, Klebstoff oder Tacker und eine Schere. Hat Ihr Umschlag noch keinen Bindfaden-Verschluss, können Sie diesen mithilfe von zwei Knöpfen, Nadel und Faden und einem Stück Band leicht selber anbringen. Die Luftpolsterung der Tasche schützt das darin transportierte Tablet vor äußeren Einflüssen und wasserfeste Modelle verhindern zusätzlich noch das Eindringen von Feuchtigkeit. Sie haben Interesse an diesem DIY-Projekt? Einzelheiten zu den Schritten finden Sie hier.

Als andere Variante können Sie den vorher mit Kleber beschichteten Umschlag auch mit Zeitungs- oder einem anderen gewünschten Papier einwickeln und mit einem haftbaren Klettband einen unkomplizierten Verschluss basteln. Zum Schluss wird die Tasche für eine bessere Haltbarkeit mit durchsichtigem Packband eingewickelt und fixiert.

Doch nicht nur für Tablets, Smartphones oder Notebooks sind diese Taschen geeignet. Weitere vorstellbare Verwendungszwecke für eine solche Tasche sind:

  • Clutch-Ersatz
  • Sammeln von Rezepten, Ausschnitten, Postkarten, etc.
  • Transportieren von Make-up oder verschiedenen Ladegeräte auf Reisen
  • Hochwertige Verpackung für Geschenke (z.B. Gutschein oder flache Bücher)

Briefumschläge zur Samenaufbewahrung

Briefumschläge sind zur Aufbewahrung von Samen und Saatgut gut geeignet, wenn man sie wieder ordentlich verschließen kann. Nachdem man die Umschläge mit dem Namen der darin enthaltenen Pflanze, dem Jahr und weiteren später benötigten Informationen versehen hat, sortiert man die Umschläge bis zur Aussaat entweder nach Monaten oder nach Pflanzenart. Dabei ist darauf zu achten, dass diese trocken und geschützt vor Schädlingen gelagert sind. Auch zum Weiterverschenken ist Saatgut in Briefumschlägen praktisch und personalisierbar.

Album aus Briefumschlägen

Ein aufwendigeres Projekt ist das Basteln eines Notizbuchs aus Briefumschlägen. Für das Binden sind viele Schritte notwendig, doch nach Gelingen kann das selbst gemachte Buch zum Aufbewahren von Erinnerungsstücken oder im Urlaub gefundenen Schätzen genutzt werden. Eine einfachere Option ist das Einkleben von kleinen oder großen Briefumschlägen in ein fertiges Notizbuch oder Fotoalbum. Als Reisetagebuch können Sie die Blätter dann mit Text und eingeklebten Fotos und die Umschlagstaschen mit aufbewahrten Tickets, Kartenausschnitten und Ähnlichem füllen.

Anzeige

Adventskalender aus Briefumschlägen

Möchten Sie den diesjährigen Adventskalender selber basteln und die zu verschenkenden Kleinigkeiten sind weder besonders unförmig noch schwer? Dann ist ein Adventskalender aus Briefumschlägen eine schöne und günstige Idee. Die Optik der Umschläge ist dabei ganz Ihrem Geschmack überlassen: Ob Rot in unterschiedlichen Größen, individuell verziert oder in Pappkarton-Optik mit bunten Band, wichtig ist nur, dass der Kalender dem Beschenkten gefällt und bis zum 24. Dezember durchnummeriert ist. Die Umschläge können Sie dann ordentlich untereinander oder in Form eines Tannenbaums an die Wand kleben. Ist dies platztechnisch nicht möglich, können Sie die Umschläge an einem gespannten Seil mit hübschen Wäscheklammer befestigen. Auch hier ist auf die Schwere der einzelnen Umschläge zu achten.

Tipp: Der Adventskalender wird zu einem echten Hingucker, wenn ein leerer Bilderrahmen die hängenden Umschläge umrandet.