Frische Zellen bei Ikea: Das schwedische Möbelhaus legt sein Erfolgsregal Expedit unter dem Namen Kallax neu auf.

Langsam, aber sicher stapeln sich die Unterlagen auf dem Tisch - das volle Bücherregal droht zu bersten und wohin um Himmels willen nur mit all dem kleinen Plastikspielzeug der Kinder? Jeder kennt dieses Gefühl, wenn einem mangels Ablagemöglichkeiten der eigene Besitz über den Kopf zu wachsen droht. Ordnung braucht der Mensch und der dafür benötigte Platz in seinen eigenen vier Wänden ist die grundlegende Voraussetzung. Egal ob Single oder Großfamilie, Jung oder Alt, es gibt immer etwas zu verstauen. Dieser Erkenntnis muss auch Ikea aufgesessen sein, als es um die Jahrtausendwende erstmals sein praktisches Regal Expedit zum Verkauf anbot. Der Erfolg gab dem Konzept recht: einfach und schnell aufgebaut boten die 33x33 Zentimeter großen Zellen Platz für CD-Sammlung, Bücher, Dekoration, Spielzeugkisten oder dienten einfach nur als Notkiste für schwer einzuordnenden Hausrat. "Ein Mädchen für alles" - das ist dieses Regal bis heute für seine Kunden geblieben.

Anzeige

Im April 2014 nahm Ikea nun Expedit aus seinem Sortiment um diesem eine Frischekur aufzuerlegen. Wie Phoenix aus der Asche macht sich nun "Kallax", so der Name des neuen Regals, daran, seinen einst so vergötterten Vorfahren zu beerben.

Des Kaisers neue Kleider

Das Wichtigste vorneweg: Kallax bietet exakt dieselbe Zellengröße wie sein Vorgänger Expedit. Befürchtungen, es könnte weniger Platz aufgrund verkleinerter Ablagen für zu verstauende Habseligkeiten geben, fallen damit unter den Tisch. Verschwiegen werden sollte jedoch nicht, dass Expedit es in seiner größten Ausführung (5x5 Zellen) nicht in die nachfolgende Generation geschafft hat. Auch Expedit mit 1x5 Zellen (44x185 cm) wurde inklusive des Preises bei Kallax auf die Anzahl von 1x4 Zellen geschrumpft. Ansonsten sind weitere Änderungen kosmetischer Natur und teils auch in ihrer Wirtschaftlichkeit begründet.

Kallax wird je nach Modell in den Farben weiß, schwarzbraun, hellrosa , hellgrün, birke, hochglanz türkis und hochglanz rot angeboten. Deren Gesamtausmaße nach Aufbau sind im Vergleich zum Vorgänger bei gleicher Regalanzahl minimal verringert - das liegt laut Ikea an den dünner und strapazierfähiger gewordenen Wänden. Abgerundete Kanten verringern nun die Gefahr von Schnittwunden, was vor allem dem Einsatz im Kinderzimmer zu Gute kommt.

Treue Hunde verjagt man nicht

Diesem Grundsatz bleibt Ikea mit Kallax gerecht. Denn auch in dem Neuling steckt jede Menge Expedit mit den zunächst unauffälligen aber logischen Verbesserungen. Die Regalvariante mit 5x5 Zellen in der Maximalausführung werden möglicherweise einige Kunden vermissen. Das bleibt aber letztlich der einzige Kritikpunkt an dem neuen Schössling. Preislich gesehen kommt das neue Regal mit günstigeren Angeboten seinen Kunden entgegen und ist somit ein Zugewinn für alle zukünftigen Besitzer.