Küchenzeile vor blauer WandMan zieht in eine neue Wohnung oder sogar in das Eigenheim und meist ist die neue Küche samt Hängeschränke, Herd und Kühlschrank eine der wichtigsten Entscheidungen, die man treffen muss. Und darüber hinaus eine sehr knifflige Entscheidung.

Welche Kücheneinrichtung ist geeignet?

Ob man sich für eine Küchenzeile, einen Küchenblock oder eine komplette Einbauküche entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

KüchenblockZum einen muss man klären, ob die Kücheneinrichtung in einer Wohnung oder in einem Eigenheim eingebaut wird. Wohnt man in einer Mietswohnung besteht immerhin die Option, dass man erneut umzieht – und dann im schlimmsten Fall eine Küche hat, die in die neue Wohnung nicht passt. Denn Einbauküchen werden exakt auf die Maße der Küche angepasst und häufig gestaltet man die Einrichtung so, dass auch jeder Zentimeter ausgenutzt wird. Bei einem Umzug können Schränke, Geräte und Arbeitsplatte in ihrer aktuellen Form nicht immer in die neue Küche passen.

Ein weiterer Aspekt ist die Größe und Form des Raumes. Bei einem sehr schmalen Raum eignet sich vor allem eine Küchenzeile beziehungsweise zwei gegenüber liegende Küchenzeilen. Oder man stellt lediglich an einer Seite eine Küchenzeile auf und platziert gegenüber einen Esstisch, Regale oder einen Stehtisch. Auf diese Weise hat man die beiden schmalen Wände zur freien Gestaltung. Bei Durchgangs-Küchen müssen diese ohnehin frei bleiben.

 

Erfahren Sie hier, warum kleine Küchen nicht nur Nachtteile haben und wie Sie aus einer kleinen Küche eine große Küche machen.

In diesen Fällen ist eine Einbauküche meist ungünstig. Da eine Einbauküche aus miteinander verbundenen Schränken besteht, ist sie weniger flexibel als eine Küchenzeile. Diese sind in Standardgrößen verfügbar und können, sofern der Platz besteht, problemlos in unterschiedlich großen Küchen aufgestellt werden.

Anzeige

Der Preis ist heiß?

In einer Küche sind nicht nur die Speisen heiß, sondern in der Regel auch die Preise. Doch es müssen nicht immer gesalzene Preise beim Küchenkauf sein. Ist der Geldbeutel nicht allzu prall gefüllt, ist die Küchenzeile oder der Küchenblock eine günstige Alternative. Es handelt sich um kompakte Küchen, die mit dem nötigen Stauraum und Geräten bereits ausgestattet sind. Dies erspart nicht nur Kosten, sondern auch Zeit. Gerade bei der ersten eigenen Wohnung ist die kompakte Küchenzeile inklusive Einbaugeräte eine gute Wahl. Weiterhin kann man sich nach günstigen Angeboten im Internet umschauen. Preiswerte Küchenzeilen und Küchenblöcke in großer Auswahl finden Sie hier.

Das Fazit: Einbauküchen eignen sich dann, wenn das Budget zur Verfügung steht und die Küche in den nächsten 10 oder 15 Jahren nicht „bewegt“ wird. Eine Küchenzeile bzw. ein Küchenblock überzeugen mit mehr Flexibilität (z.B. Erweiterung der Küchenzeile durch weitere Schränke), einem niedrigeren Preis und „Bewegungsfreude“.