Share

So viel steht fest: Deckenleuchten spielen keine unwichtige Rolle, da sie zentral einen Raum von oben beleuchten. Sie gehören aus diesem Grund zu beinahe jeder Wohnausstattung. Während sie jedoch in der Vergangenheit oft die einzige Lichtquelle in den Räumlichkeiten darstellten, tendiert man heutzutage dazu, sie in ein vielfältiges gesamtes Beleuchtungskonzept einzubeziehen. Erst im Zusammenspiel mit Wand- und Tischleuchten machen Deckenleuchten es möglich, dass eine moderne Raumbeleuchtung sich stets an die Tageszeit und individuelle Bedürfnisse der Bewohner anpassen lässt. Damit die flexible Gestaltung und Handhabe der jeweiligen Ausleuchtung gelingt, helfen seit neuerdings ausgeklügelte und mit den Leuchten zu erwerbende Applikationen für Smartphones.

Anzeige

Und dennoch: Oft will man mit einer Deckenleuchte viel mehr als nur eine Lichtquelle haben, man will einen stilistischen Akzent setzen, ein Blickfangelement mitten im Wohnbereich installieren. Wie Sie dies mit ausgefallenen Deckenleuchten erreichen, erfahren Sie nun.

Ausgefallene Deckenleuchte

Vieles zum Entdecken: Sortenvielfalt der Deckenleuchten

Eine große Vielfalt der angebotenen Deckenleuchten macht es geradezu zu einer angenehmen Herausforderung, eine passende Leuchte und zugleich ein stillvolles Schmuckstück für die Wohnung ausfindig zu machen. Je nach der funktionalen Bestimmung findet man typische Deckenleuchten für jeden Wohnraum. Sie können dabei die Suche durch die Wahl des Materials eingrenzen: Neben verschiedenen Metallen in glänzender und matter Optik werden oft Glas, Holz, Papier, Textilien und Kunststoffe dafür verarbeitet. Für einige spezielle Anfertigungen, z.B. in den traditionell anmutenden Leuchten verwendet man Porzellan und Kristall oder gar Bast und Beton in den modischen modernen Lampen. Beim Kauf kann die Einordnung der Leuchten nach der Form und geeigneten Leuchtmittel zusätzlich hilfreich sein:

  • Klassische Deckenleuchten
  • Kronleuchter
  • Stoffschirmdeckenleuchten
  • Pendelleuchten
  • Led-Leuchten

Bevor Sie jedoch sich für eine konkrete Leuchte entscheiden, lohnt sich noch strategisch in Hinblick auf die gewünschte Beleuchtungsart zu überlegen. Wenn das Licht direkt an die Decke gerichtet ist, wird der Raum bekanntlich von einem angenehmen gestreuten Licht überflutet.

Eine moderne Lösung in dieser Hinsicht stellen die derzeit populären Stoffschirmdeckenleuchten dar, die dicht an die Decke angebracht werden und deren Öffnung nach unten durch eine Kunststoffmembrane geschlossen bleibt. Auf diese Weise erzielt man im Raum eine stimmungsvolle Beleuchtung, die beispielsweise im Schlafzimmer wünschenswert ist. Sehr effektvoll sind Pendelleuchten, die vor allem erlauben, einen gewählten Bereich, z.B. um den Couchtisch herum punktuell auszuleuchten und damit auch optisch aufzuwerten. Besonders wirkungsvoll zeigen sich Pendelleuchten, die überdimensional sind oder aus einem ausgefallenen Material – wie Beton – gemacht sind.

Deckenleuchten auf moderne Art

Deckenleuchte in Form einer Pusteblume

Moderne experimentierfreudige Beleuchtungskunst findet oft Inspirationen in der Formenwelt der Natur. Zu den beliebten modernen Leuchten gehören zuletzt solche, die an einer Pusteblume erinnern: Groß, rund und leicht - weil teilweise aus Kunststoff oder Papier angefertigt – ähnelt eine derartige Blumen-Leuchte vielmehr einer modernen Kunstinstallation. Wenn sie leuchtet, zaubert sie wunderschöne Schattenspiele im Umraum und schafft somit eine verträumte Stimmung. Wie ihr Vorbild in der Natur wirkt sie federleicht und passt zu Einrichtung im skandinavischen Stil.

Anzeige

Einen ganz anderen Trend des heutigen Interior Designs stellt die Vorliebe zu reduzierten Formen, zu puristisch gestalteten Räumen und schmucklosen Gegenständen dar. Diesen Gestaltungsprinzipien entsprechen Leuchten, die auf das Wesentliche reduziert sind. Solche minimalistische Lampen setzen sich nur aus einem Kabel und einer Halterung zusammen. Damit die Leuchtmittel mit ihrer typischen Form exponiert bleiben, gibt es lediglich noch einen durchsichtigen Glasschirm dazu. Manchmal aber verzichten Designer darauf, um mit dem idealen Einklang der Form und Funktion zu beeindrucken. Moderne Deckenleuchten finden sich in großer Auswahl hier im Schirmo Onlineshop.

Nostalgische Deckenleuchten

Wer sich jedoch zu einem Faible für Glanzstücke der Inneneinrichtung der vergangenen Epochen bekennt, kann das Eigenheim mit einer Vintage-Deckenleuchte zum Leuchten bringen. Wie die hiesige Bloggerwelt und Fachhändler es einstimmig bestätigen, sind Leuchten aus den 60-ern Jahren mit ihrem farbigen graphischen Design wieder trendy. Darunter stellen die charakteristischen Leuchten mit "Eistüten-Schirmen" eine sehr begehrte Ware. Eine derartige stilvolle Leuchte passt nicht nur zu der derzeit wieder populären Wohnausstattung aus derselben Zeit, sondern kann darüber hinaus mutig mit modernen Möbeln kombiniert werden. Solche kontrastreiche Zusammenstellungen von alten und modernen Gegenständen sorgen für ein Ambiente mit sehr viel Eigencharme.

Nostalgische 60er Jahre Deckenleuchte

Eine ungewöhnliche Deckenleuchte kann auch ungewollt zu einem dominierenden Ausstattungselement werden. Sie zieht dann nicht nur interessierte Blicke auf sich, sondern kann als eine Art Statement wahrgenommen werden. Entscheiden Sie also nicht zu schnell, um unbeabsichtigte Wirkung und unnötige Missverständnisse zu vermeiden.

Einen ganz speziellen Hauch Nostalgie versprühen Deckenleuchten, die das DDR-Markenzeichen aufweisen. Diese Zeitzeugen entfalten in völlig neuem Kontext eines heutigen Wohnambientes eine beachtliche Wirkung. Ähnlich wie die beliebten großen Bahnhofsuhren oder Fabrikhallenleuchten avancieren solche Deckenleuchten schnell zu bewunderten von Gästen Ausstattungsstücken: Schließlich gibt die Herkunftsgeschichte eines solchen Sammlerstückes reichlich Gesprächsstoff für eine Abendrunde.

Ausgefallen: DDR Deckenleuchte