Share

Hohe Fenster und spartanische Wände gehören zum Industrial StilDer Industrial Wohnstil wird manchmal auch Loft-Style genannt oder als Industrieromantik bezeichnet. Wie bei allen anderen Wohnstilen auch, machen besondere Materialien und Gestaltungselemente den kühlen, groben, ein wenig unfertig erscheinenden Industrial Chic aus – was eventuell ein bisschen unattraktiv klingt, für viele aber umso interessanter erscheint.

Dieser Stil ist weit entfernt von allem Perfektionismus à la Long Island-, Landhaus- oder Kolonialstil, weil sowohl normierte Mainstream-Möbel, makellose Kunst-Oberflächen als auch sonstwie bis zur Unkenntlichkeit verarbeitete Materialen im Industrial Wohnstil chancenlos sind. Vielmehr sind natürliche Werkstoffe angesagt, die mit ihrem unverfälschten Charme die Wohnräume dominieren. Dazu gehören rostige Metallstücke und verlebtes Holz ebenso wie Betonaccessoires, unbearbeitete Möbel und rohe Wände. Lebensräume im Industrial Style spiegeln mit unverfälschtem, innovativem Design die Individualität, die gelebte Toleranz und das ausgeprägte Understatement seiner Bewohner wider. 

Anzeige

Rau und gemütlich

Rauer Charme charakterisiert den besonders in den Großstädten verbreiteten Industrial Wohnstil, ohne dass auf gelassene Gemütlichkeit verzichtet wird. So werden die kühlen Materialien und Designs durch weiche Textilien für Kissen, Vorhängen und Teppiche ergänzt. Im Einklang mit ganz individuellen Gegenständen wie Fotos, Poster und Gemälde entsteht eine fast perfekte individuelle Melange aus Industrial Chic und Gemütlichkeit. 

Kein grau in grau

Farben sind nicht verboten, aber sie werden sparsam eingesetzt.Sichtbare Mauern, die nackten Steine, rustikale, graue Wände sind Teile des Industrial Styles. Auch die Möbel sind weder lackiert noch kunterbunt, dazu kommt ein grober, grauer Fußboden. Wer den rauen Charme mit kräftigen Farben ergänzt, beweist Stilsicherheit und eine natürliche Affinität zur lebendigen Modernität. Satt-grüne Pflanzen in großen Terrakottatöpfen, eine leuchtend gelbe Hängeleuchte, blaue Wandfliesen oder knallrote Vorhänge – wer im Industrial Wohnstil mit kräftigen Farben experimentiert, geht über Grenzen. Aber nur das ist der Weg der Kreativen zu den außergewöhnlichen, besonderen Looks.

Warme Hölzer und kühle Metalle

Silber und Kupfer spielen eine dominante Rolle bei der Gestaltung des Industrial Wohnstils. Beide Materialien sind einerseits kalt und rau, andererseits verbreiten sie einen typischen Glanz. Dieser kommt in Kombinationen mit Holz-Elementen noch deutlicher zum Vorschein. Auch Holz erscheint robust und eher rau, auf der anderen Seite verkörpert das Naturmaterial etwas Beruhigendes und Warmes. Deshalb passt Holz perfekt zum Industrial Wohnstil. Einige Beispiele für das Aussehen eines Wohnzimmers im Industrial Stil finden sich bei homify.de. Eine Dekolampe mit einem Fuß aus Altholzstücken, eine Garderobe im Entrée aus natürlichem Treibholz oder hölzerne Rahmen für die schönsten Fotos der Liebsten sind Beispiele für wunderbare Kombinationen, die immer noch ein bisschen „Industrie“ haben.

Ein Schlafzimmer im Industrial Wohnstil.Vintage Style und Shabby Chic

Auch diese Styles sind nicht perfekt, wohl aber robust und in ihrer Farbgebung passend - gerade deswegen komplettieren ausgewählte Elemente des Vintage Einrichtungsstils und des Shabby Chics den Industrial Wohnstil hervorragend. 

Es sind gerade die besonders romantischen Elemente anderer Wohnstile, die den Industrial Wohnstil von Fall zu Fall perfekt ergänzen und zu unverwechselbaren Key-Pieces werden können.

Die Key-Pieces für den Industrial Style

Es gibt eine Anzahl besonderer Dekorationselemente und Möbel, ohne die der Industrial Wohnstil nicht komplett ist:

  • Charakteristisch sind Chesterfield Möbel. Die traditionsbehafteten, wunderschönen Teile sind aufgrund ihrer Kombination aus Leder, Holz und dunklen Farben die idealen Sitzmöbel. Das kühle Leder mit seiner hochwertigen Optik ist sehr natürlich und gemütlich zugleich. In klassischem Schwarz, in Braun oder auch in knalligem Rot sind Chesterfield Sofas und Sessel echte Key-Pieces für den Industrial Style.
  • In den wenigsten Industrial-Style-Wohnungen wird man flauschige Hochflorteppiche finden. Beliebter sind flache Teppiche - wenn man überhaupt den groben Fußboden bedecken will. Auch im Industrial Wohnstil wird ein Teppich immer dann zum Must-have, wenn er hilft, eine einzigartige Attitüde aus rauem Chic mit ein wenig Gemütlichkeit zu generieren. Dann eignet sich ein Kuhfell besonders gut. Natürlicher und rustikaler geht es kaum noch – und ob man seinen Esstisch oder das Chesterfield Sofa auf dem Kuhfell platziert, bleibt dem persönlichen Gusto überlassen. In jedem Fall sieht es wunderbar aus.
  • Auch Schaffelle passen gut. Wer eine Extraportion Gemütlichkeit haben will, verwendet Schaffelle in Form von Kissen oder Teppichen zur Komplettierung seines Industrial Stils.
  • Und Kerzen? Überall verteilt im Loft gehören sie als stimmungsvolle Elemente immer dazu. Wichtig ist, dass opulente Stumpenkerzen verwendet werden, die nicht in Kerzenhaltern stehen, denn auch hier soll die Optik alles andere als perfekt sein. Vielmehr soll es so aussehen, als wären die Stumpenkerzen scheinbar wahllos, aber immer wieder stilsicher in den Räumen verteilt worden.
  • Aus Holz-Paletten und Weinkisten können wunderbare Recycling Möbel zur Komplettierung des individuellen Industrial Wohnstils angefertigt werden – ein Regal für die Wand oder ein schöner Couchtisch beispielsweise. Beim Bau des Couchtisches werden die Kisten oder die Paletten einfach auf Rollen geschraubt. Als Finish kommt eine Glasplatte drauf und schon ist der Couchtisch im Industrial Chic fertig.

Die Schlussfrage

Lederne Chesterfield-Sitzmöbel, gemütliche, rustikale Esstische und natürliche Kuh- und Schaffelle im warmen Kerzenschein: Wer möchte nicht in seinem ganz persönlichen Industrial Chic mit passenden Möbel-Highlights und passenden Key-Pieces wohnen?