Share

Für sehr viele Menschen ist es ein Traum, von zu Hause aus arbeiten zu können. Gilt das auch für Sie? Es gibt mittlerweile einige Möglichkeiten, diesen Traum zu verwirklichen. Manche Arbeitgeber bieten Jobs im Homeoffice an. Wer ein handwerkliches Hobby hat, kann sich damit oftmals ein Nebeneinkommen verdienen. Wie auch immer, die zweckmäßige und dennoch inspirierende Einrichtung eines Arbeitszimmers kann Ihnen dabei helfen, sich bei der Ausübung Ihrer Tätigkeit im eigenen Büro oder in der eigenen Werkstatt wohl zu fühlen und somit Ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.

Arbeitszimmer einrichten

Erst überlegen, dann handeln!

Bevor es ans eigentliche Arbeitszimmer einrichten geht, sollten Sie sich grundlegende Gedanken über die spätere Nutzung des Raumes machen.

  • Wird es als Vollzeitbüro genutzt oder soll es nur hin und wieder kleineren Schreibarbeiten dienen?
  • Wird es ein reines Computerzimmer sein, oder soll es auch für andere Tätigkeiten gebraucht werden, wie Nähen, Zeichnen, das Korrigieren von Klassenarbeiten oder anderen Arbeiten, die Platz erfordern?
  • Soll das Arbeitszimmer nur für eine Person bestimmt sein, oder sollen dort auch hin und wieder Geschäftskunden empfangen werden?

Die richtige Farbgestaltung

Farben lösen in uns unterschiedliche Stimmungen aus. Helle, sanfte Farben wie Zartgelb oder Lindgrün haben auf die meisten Menschen eine beruhigende Wirkung, während kräftige Farbtöne auf viele anregend wirken. Ein und dieselbe Farbe kann, je nach ihrer Intensität, völlig unterschiedliche Stimmungen hervorrufen. Es ist wichtig, diesen Fakt bei der Raumgestaltung zu beachten.

Überlegen Sie, welche Farbtöne an Ihrem Arbeitsplatz für Sie angenehm sind. Brauchen Sie Ruhe, um sich auf Zahlenkolonnen konzentrieren zu können oder üben sie eine kreative Tätigkeit aus und möchten durch intensive, lebendige Farben inspiriert werden? Gestalten Sie die Wände dementsprechend und wählen Sie Ihre Möbel nicht nur nach ihrer Zweckmäßigkeit, sondern auch nach ihrer passenden Farbgebung aus. Gehen Sie dabei sorgfältig vor und übereilen Sie nichts beim Arbeitszimmer einrichten.

Neben klassischen Möbelhäusern, finden Sie inzwischen auch im Internet Einrichtungsideen zur Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes. Die Farbgebung in Ihrem Arbeitszimmer wird eine entscheidende Wirkung auf Ihr Wohlbefinden bei der Arbeit haben. Ein besonders umfassendes Sortiment an Büroeinrichtung- und Ausstattung finden Sie bei Otto, jedoch in einem getrennten Shop unter otto-office.com.

Lichteinfall und Schreibtischleuchten

Der Schreibtisch oder der Arbeitstisch ist das wichtigste Möbelstück Ihres Arbeitszimmers. Stellen Sie ihn so auf, dass Sie so lange wie möglich bei Tageslicht arbeiten können. Investieren Sie jedoch auch in eine gute, zweckmäßige Schreibtischlampe. Nur bei ausreichender Beleuchtung werden Sie konzentriert und erfolgreich arbeiten können.

Anzeige

Auch zu grelles Licht wirkt störend. Die Platzierung des Schreibtisches oder Arbeitstisches und seiner Beleuchtung sind wichtige Kriterien, wenn Sie Ihr Arbeitszimmer einrichten. Besonders, wenn Sie am Computer arbeiten, sollten Sie direkten Lichteinfall durch Fenster auf Ihren Schreibtisch vermeiden, weil es sonst zu störenden Spiegelungen und Blendungen kommen kann. Sie sollten Ihren Arbeitsbereich deshalb weder mit dem Rücken, noch mit dem Blick zum Fenster haben. Spielen Sie mit Ihren Ideen und lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl.

Zweckentsprechende Möbel

Auch wenn es noch so schwer fällt, wählen Sie Ihre Möbel vorrangig nach ihrer Eignung aus. Verzierte Eichenholzregale oder Schreibtische aus Nussbaumholz mit lederbezogener Schreibplatte sind zwar etwas sehr Schönes, sie genügen den aktuellen Anforderungen oft jedoch nicht mehr. In modernen Büros stehen Computer, Laptops, Scanner, Drucker und andere Geräte.

Dient das Arbeitszimmer als kleine Werkstatt, so stehen hier vielleicht Nähmaschinen oder Strickmaschinen. Hier sind dann Abstellflächen und Stauräume für Materialien gefragt. Ein Schreibtisch oder Arbeitstisch mit großer Arbeitsplatte und Kabelführungssystemen, platzsparende Regalgestelle und Wandschränke mit ausreichendem Stauraum sind in den meisten Fällen die bessere Wahl um ein Arbeitszimmer gelungen einzurichten. Stellen Sie sich den Ablauf eines Arbeitstages in Ihrem Büro vor, dann werden Sie merken, welche Einrichtung Sie brauchen. Beachten Sie dabei aber auch unbedingt die Farbgestaltung der Möbel. Sie muss zur Farbgebung der Wände passen, damit die von Ihnen gewünschte Wirkung nicht zerstört wird.

Unser Tipp: Machen Sie nicht den Fehler, aus Gründen der Sparsamkeit alte Möbel, die sich nirgendwo anders mehr gebrauchen lassen, zur Einrichtungs Ihres Arbeitszimmers zu nutzen. Sie werden sich dann bei der Arbeit in Ihrem Büro nicht wohlfühlen. Stöbern Sie im Internet oder in Möbelhäusern nach Wohnideen zur Gestaltung dieses wichtigen Raumes. Lassen Sie sich von Fachverkäufern oder von Ihrer Familie und Freunden beim Arbeitszimmer einrichten beraten und helfen. Nur bei der erfolgreichen Gestaltung Ihres Arbeitszimmers werden Sie gern bei ihrer Arbeit in diesem Raum verweilen.

Sitzkomfort mit dem passenden Stuhl

Wer viel am Schreibtisch arbeitet, leidet oft unter Muskelverspannungen und Rückenschmerzen, die von einer falschen Sitzhaltung und Bewegungsmangel begünstigt werden. Solche Beschwerden sind nicht nur lästig, sie hindern uns auch daran, unsere Produktivität voll auszuschöpfen. Mit einem ergonomischen Bürostuhl wir die Arbeit am Computer aber gleich viel angenehmer!

Der richtige Schreibtischstuhl sollte also auf jeden Fall individuell verstellbar sein und verschiedene Sitzhöhen ermöglichen. Für einen sicheren Stand sollte der Stuhl mindestens fünf Rollen aufweisen, denn auf einem Stuhl mit Rollen verschaffen wir uns automatisch mehr Bewegung. Die Rückenlehne sollte mindestens bis zu den Schulterblättern reichen, je höher sie ist, umso besser ist es. Auch sollte die Lehne in ihrem Winkel verstellbar sein, um gerades Sitzen zu unterstützen.

Achtung: ein Sitzball ist entgegen der weit verbreiteten Meinung keine gute Alternative zu einem Bürostuhl, wenn Sie unter Verspannungen oder Rückenproblemen leiden.

Kabelchaos und wie man es vermeidet

Bei der Vielzahl an Geräten, die in einem modernen Homeoffice stehen, scheint der gefürchtete Kabelsalat fast unausweichlich zu sein. Nicht nur, dass er unschön aussieht, er kann bei ungünstiger Lage auch eine nicht zu unterschätzende Unfallgefahr darstellen.

Achten Sie beim Kauf Ihres Schreibtisches daher unbedingt auf ein gutes Kabelführungssystem für Ihren Computer oder Laptop. Die Strom- und Verbindungskabel der Geräte, die auf anderen Möbeln stehen, sollten durch ausreichende und geschickt platzierte Verteiler aufgenommen bzw. hinter den Möbelstücken geführt werden. Rollen Sie diese Kabel nur so weit aus, wie unbedingt nötig und führen Sie sie möglichst neben den Wänden entlang, damit niemand in der Mitte des Raumes über sie stolpern kann.

Anzeige

Checkliste zum Arbeitszimmer einrichten

  • Gewünschte Wandfarbe nach beabsichtigter Wirkung auswählen
  • Geeignete Platzierung des Schreibtisches bzw. Arbeitstisches in Fensternähe
  • Installation und Gestaltung der Beleuchtung
  • Auswahl und Aufstellung zweckdienlicher Möbel in passender Farbgebung
  • Aufstellung der benötigten Geräte bzw. Maschinen unter strikter Vermeidung von Kabelsalat

Wenn Sie diese Kriterien beachten, können beim Arbeitszimmer einrichten keine Pannen entstehen. Sie werden sich in Ihrem Büro wohlfühlen und optimal arbeiten können.