Share

Auch eine schöne Einrichtung kann irgendwann langweilig werdenZu Hause sieht es irgendwie aus, wie bei allen anderen - dieses Gefühl drängt sich manchmal auf, wenn man seine Wohnung nicht gerade mit teuren Einzelstücken möbliert hat. Die industrielle Massenfertigung hat zwar hübsche Möbel für alle erschwinglich gemacht, aber manchmal beschleicht einen das Gefühl, dass die eigene, sorgfältig ausgewählte Einrichtung nicht wirklich individuell ist und der Wunsch zum Umgestalten kommt auf. 

Wer seiner Wohnung einzigartiges Flair verleihen will, muss nicht gleich zum Schreiner laufen, um teure Einzelstücke nach eigenen Vorstellungen anfertigen zu lassen. Oft reicht es auch schon, bereits vorhandene Möbel mit guten Ideen, etwas Phantasie und handwerklichem Geschick selber zu verbessern. Auch Produkte vom schwedischen Discounter oder vom Flohmarkt können Sie für wenig Geld mit etwas Bastelarbeit ganz neu umgestalten. Ein paar hilfreiche Ideen, wie Sie ihre Möbel umgestalten können, liefert dieser Artikel.

Anzeige

Mit Motiven bekleben

Ein hübsches Mosaik wertet die Möbel aufWenn Sie Möbelstücke mit Motiven bekleben, sind den Gestaltungsmöglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt. Sie benötigen lediglich einige Ideen, wo sie interessante Motive finden. Mit Tapetenresten können Sie beispielsweise Möbel mit allerhand Mustern umgestalten. Auch Geschenkpapier gibt es mit dekorativen Motiven, mit denen Sie kleinere Flächen verschönern können.

Alte Filmplakate gehören ebenfalls zu den Ideen, die der der Einrichtung das gewisse Etwas verleihen können. Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der in einem Kino arbeitet und Sie mit nicht mehr benötigten Plakaten versorgen kann. Auch mit Folie lassen sich viele Möbelstücke nett und dekorativ umgestalten. Auf Flohmärkten kann man alte Kunstbände für wenig Geld auftreiben - wenn man einzelne Seiten herausschneidet, sind sie eine fast unerschöpfliche Quelle interessanter Motive für Ihr Mobiliar. Nebenbei kommt man beim Durchblättern der Kunstbände vielleicht auch auf neue Ideen für das Umgestalten der Einrichtung - Künstler sind ja gemeinhin Profis auf dem Gebiet der Gestaltung. Je nach Material lässt sich aus zerbrochenen Fliesen auch ein hübsches Mosaik an das Möbelstück zaubern.

Am einfachsten gelingt das Bekleben der Möbel mit Sprühkleber. Sie könnten zwar auch Kleister verwenden, aber das erfordert ein wenig Geschick und Erfahrung und bringt keine wirklichen Vorteile beim Umgestalten. Um die Langlebigkeit der Oberfläche zu gewährleisten, sollten Sie die beklebten Möbel abschließend mit einer dünnen Schicht Klarlack überziehen.

Keramikknäufe

Hübsche Knäufe machen aus einem alten Schrank einen Hingucker.Mit hübschen Knäufen aus Keramik können sie einem alten Schrank oder einer Kommode im Handumdrehen besonderen Chic verleihen. Der alte Knauf wird einfach ab- und der neue angeschraubt. Falls das Gewinde der neuen Knäufe auf der Rückseite zu weit vorsteht, können Sie es noch mit einer Eisensäge abschneiden.

Da Keramikknäufe gerade sehr im Trend liegen, ist das Angebot fast unüberschaubar groß. Die meisten verkauften Knäufe sind nicht antik, sondern wurden eigens für Möbelbastler gefertigt. Das schadet aber nicht, im Gegenteil: Dank des Trends hat man die Auswahl aus unzähligen hübschen Knäufen, ob elegant, niedlich oder trashig: Mit etwas Suchen findet jeder Knäufe, die ihm gefallen. Für eine gelungene Umgestaltung sollte man sich allerdings nicht nur von seiner Begeisterung für besonders hübsche Sets leiten lassen, sondern sich auch überlegen, ob der Stil zu dem Möbelstück passt, an dem sie montiert werden sollen.

Ideen für Vintage-Look

Auch sehr angesagt sind aktuell Möbelstücke im Vintage-Look. Dabei müssen sie nicht wirklich alt sein: Im Handel werden auf alt getrimmte Möbel angeboten, die teilweise teurer sind als Mobiliar, das nicht aussieht, als wäre es ein Fundstück vom Dachboden. Dabei lässt sich der Vintage-Look mit ein paar guten Ideen ganz einfach selbst umsetzen.

Anzeige

Einen alten Anstrich können Sie mit kalkhaltigen Füllpasten auf Wachsbasis vortäuschen. Besonders Weißtöne und Pastellfarben wirken sehr hübsch. Das Wachs versiegelt die Holzoberfläche und macht es wasserabweisend, eine abschließende Oberflächenbehandlung ist nicht mehr notwendig. Kalken bleibt Massivhölzern vorbehalten, furnierte Oberflächen werden dadurch zerstört.

Damit das Kalken gelingt, werden vorbereitend die Poren der Holzoberfläche mit einer Messingdrahtbürste geöffnet. Dann wird die Kalkpaste mit einem groben Tuch quer zur Faserung des Holzes eingerieben. Sobald die Masse getrocknet ist, können Sie die Oberfläche mit einem weichen Tuch glatt reiben.

Um neuem Holz durch Umgestalten den Anschein altersbedingter Verfärbung zu geben, können Sie Beize verwenden. Dabei bleibt die Maserung des Holzes sichtbar und wird manchmal sogar noch betont. Damit die Beize gleichmäßig in die Holzoberfläche eindringen kann, sollte diese unbehandelt und fettfrei sein. Falls das nicht gegeben ist, empfiehlt sich das vorherige Abschleifen des Möbelstücks. Durch die Feuchtigkeit der Beize wird die Holzoberfläche rau, daher sollte man sie mit feinem Schleifpapier glätten, sobald die Beize vollständig getrocknet ist. Beize schützt das Holz nicht. Ein Finish mit Klarlack würde diesen Zweck erfüllen, dadurch würde aber die ursprüngliche Anmutung der unbehandelten Holzoberfläche verloren gehen. Geschmackvoller wirkt eine Behandlung mit farblosem Holzwachs.

Möbel lackieren

Mit Pinsel und Lack wird neuer Glanz geschaffen.Auch wenn Shabby Chic und Vintage Look voll im Trend liegen, muss nicht immer aus Neu Alt gemacht werden. Es funktioniert auch umgekehrt. Mit etwas Schleifarbeit, einem Lack in einer knalligen Farbe - oder einfach Ihrer Lieblingsfarbe - und einem Pinsel können Sie im Nu Ihre Möbel umlackieren. Je nach Geschmack können Sie auch verschiedene Farben verwenden und bspw. den Beinen eines Stuhls eine andere Färbung geben als der Sitzfläche. Ihre Wünsche stehen im Vordergrund und das darf auch ruhig am Ergebnis erkannt werden.

Wer einen Nachmittag übrig hat, kann seine Möbel kreativ nach eigenen Vorstellungen umgestalten. In diesem Artikel haben Sie einige Ideen dafür gefunden. Mit entsprechender Vorausplanung, den entsprechenden Materialien und dem richtigen Werkzeug können Sie mit ein paar einfachen Handgriffen eine große Wirkung erzielen.